The Mystery Blogger Award (Teil 4)

Neuer Tag, neuer Mystery Award. Ja, echt. Wir kommen zu Nummer vier. Übrigens… ich freue mich immer noch wie bei der allerersten Nominierung. Vor allem, weil alle Nominierungen innerhalb von zwei Tagen bei mir eingingen. Also muss ich doch echt beliebt sein. Oder nicht? Nun zu Rumpeltonne, die mich nominiert hat. Vielen Dank dafür! Ich muss gestehen… den Blog kannte ich noch gar nicht, aber Rumpeltonne kenne ich von Twitter und dort sind wir schon länger befreundet und fleißig am Schreiben. Ihren Blog hab ich jetzt aber aufm Zettel und bin fleißig am Schmökern. Wie konnte mir der bisher nur entgehen?

Kommen wir zu den Regeln:

  1. Platziere den Mystery Blogger Award auf deinem Blog.
  2. Erkläre die Regeln.
  3. Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog.
  4. Nenne die Erschafferin des Awards und verlinke auch sie. (Die Schöpferin des Mystery Blogger Awards ist Okoto Enigma.)
  5. Erzähle deinen Lesern 3 Dinge über dich
  6. Nominiere 10 – 20 weitere Personen.
  7. Stelle deinen Nominierten 5 Fragen deiner Wahl; eine davon sollte komisch/lustig sein.
  8. Teile deine besten Blogbeiträge.

Ihr seht, wir werden moderner. Diesmal sogar auf deutsch. Naja, mich muss gestehen, die Mühe hatte sich Tiffi gemacht und nicht ich. Ich war faul und hab sie einfach kopiert. Mir wird bewusst, dass ich die Regeln vielleicht hätte einmal lesen sollen… Ähm… 5 Fragen? Ich glaube, ich hab immer nur vier. 10-20 Personen? Jessas, da werd ich ja gar nicht mehr fertig. Okay, weiter im Text.

3 Dinge über mich

Schlechte Laune hält bei mir nie länger als 5 min an. Meistens lache ich schon viel früher wieder. Das Leben ist zu kurz für schlechte Laune.

Shiva kann ich nie lange böse sein. Sie schaut mich dann immer so traurig an, wenn ich mal sauer bin, da verfliegt jedes negative Gefühl und macht einer großen Blase voller Liebe Platz. 

Ich bringe es nicht übers Herz Pizza ohne zu teilen zu essen, wenn Shiva mich anschaut.

Frauli kann man ganz leicht um die Pfote wickeln. Den Kopf etwas senken und die Ohren hängen lassen hilft immer.

Von Pizza bekomme ich immer den Rand, manchmal muss ich Frauli durch einen Pfotenstups daran erinnern, dass sie mit mir teilt. 

Wenn Frauli den Ball zückt, bin ich der glücklichste Hund der Welt. Ich bin aber kein Balljunkie, nur ein großer Fan.  

Kommen wir zu Tiffis Fragen

Welches Tier wärst du gerne und warum?

Ich wäre gerne ein Hund. Nicht irgendein Hund, sondern mein eigener Hund. Den ganzen Tag chillen und ansonsten verwöhnt werden. Das ist doch klasse! Regelmäßige Gassigänge und immer was leckeres zum Futtern.

Wenn du dir eine Superkraft aussuchen könntest, welche wäre das?

Metamorphose. Ich würde mich manchmal einfach gerne in jemand anders verwandeln. Morgens keine Probleme mit den Haaren, Klamotten passen immer, weil man sich nach Belieben verändern kann. Das wäre doch spitze!

Welches Buch hat dein Leben beziehungsweise deine Persönlichkeit am meisten beeinflusst?

Ronja Räubertochter. Ich wollte als Kind nie lesen, aber dann hab ich mich doch mal an ein Buch gewagt. Comics hab ich schon gelesen, aber sobald etwas Literatur dahinter steckte, hat es mir nicht gefallen. Ja, bis dann Ronja kam. Ich habe dieses Buch geliebt. Seitdem lese ich leidenschaftlich gerne und schreibe auch gerne. Von einem Tag auf den anderen habe ich meine Deutschnote auf 1 verbessert, ich konnte schreiben, lesen, mich besser ausdrücken und war insgesamt interessierter. Auch heute lese ich noch gerne und auch Jugendbücher, weil sie die Fantasy anregen, wie nichts anderes. Ich brauche keine brutalen oder psychologischen Geschichten, nein, bei mir muss es fantasievoll sein. Dann bin ich zuhause.

Was wolltest du als Kind werden, wenn du Groß bist?

Architektin oder berühmte Schriftstellerin.  Beides wurde nichts… Ich habe eine Matheschwäche und konnte daher das Architekturstudium vergessen. Mit dem Schriftstellern ist es auch so eine Sache, da hat mir schlichtweg der Mut gefehlt.

Wenn dein Haustier oder Kind gefragt würde, was würde es als deine größte Schwäche nennen?

Hmmm… Fraulis große Schwäche ist gleichzeitig ihre größte Stärke. Ihr Mitgefühl und ihr weiches Herz. Sie lässt sich zwar leicht beeinflussen, aber sie hat auch ein gutes Gespür, für richtig und falsch.

Kommen wir zu meinen Fragen an meinen Nominierten

Welches Buch schmückt grade deinen Nachtisch?

Kannst du dich auf Fotos leiden?

Stellst du selber was für deinen Hund her (Nähen, Flechten, Stricken, Häkeln, Basteln)?

Gehst du eher für deinen Hund oder dich shoppen?

Würdest du ein Apfelstück noch essen, dass dein Hund probiert und ausgespuckt hat?

Meine Nominierten sind

Leben mit 1 1/2 Angsthunden

Kleine Fellmonster

The Doggy Blog

Smartieslife

Warnowtatzen

Hundebloghaus

Frau Vela

Leinenengel

Genki Bulldog

Die Annahme der Nominierung ist natürlich vollkommen freiwillig, aber ich würde mich tierisch freuen, wenn ihr mitmacht. Irgendwie ist es doch schön, wenn wir uns gegenseitig ein bisschen kennenlernen.

Hier noch ein Link zu einem Beitrag von mir, weil das eben in den Regeln steht.

Flauschige Grüße

Sandra & Shiva Wuschelmädchen

❤ Falls dir mein Geschreibsel gefällt, wäre es echt knorke, wenn du es teilst.

2 Kommentare

  1. Pingback:The Mystery-Blog-Award - KLEINE FELLMONSTER

  2. Pingback:Mystery Blogger Award Teil 3 - WarnowTatzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.