Blogparade: Hinter den Blogkulissen

Nun wird es Zeit für einen Blick hinter die Kulissen. Die Blogparade: „Zeig mir wie du bloggst“ ist der Anlass. Nominiert wurde ich von Cavaliermädchen, die uns auch schon einen Blick in ihr allerheiligstes gewährt haben. Ihr kennt sie noch nicht? Dann aber flotti hin und lesen. Die zwei hübschen Cavaliermädels Hayley und Darida mischen das Zuhause ihres Frauchens nämlich ganz schön auf und sehen dabei immer elegant aus. Die Idee zu der Blogparade hatte Johanna von Toffee der Frechdachs. Toffee ist ein kleiner und zauberhaft niedlicher Havaneser, der seinem Frauchen zeigt, wie toll das Leben mit einem Hund ist.

Johanna hat übrigens auch ein paar Regeln festgelegt:

  1. Verlinkt diesen Beitrag in eurem Beitrag (ich verlinke einfach alle)
  2. Macht mindestens ein Foto, auf dem man erkennt, wie ihr bloggt (oder lasst ein Foto von euch machen)
  3. Erzählt euren Lesern wie eure Beiträge entstehen! Lasst sie ein bisschen hinter die Kulissen sehen
  4. Nominiert mindestens einen anderen Blogger, dabei ist es egal, worüber der Blogger sonst bloggt! Natürlich dürft ihr auch einfach mitmachen ohne nominiert zu werden, es soll vor allen Dingen Spaß machen!

 

Was brauche ich zum Bloggen?

Naja, zuallererst eine Idee. Irgendwas über was ich schreiben will halt. Dann natürlich meinen Computer oder Laptop, wobei ich auch schon auf dem Tablet gebloggt habe. Aber das ist dann kein wirklicher Spaß. Und es muss mir Spaß machen. Wenn ich keine Lust habe, keine Idee oder nur doof rumsitze, dann kommt auch nix raus. Ansonsten brauche ich noch Musik. Ich liebe es am Computer zu sitzen und Musik zu hören, da fliegen die Finger nur so. Was ich höre, hängt ein bisschen von der Stimmung ab. Manchmal ist es eher rockiger und manchmal eher Charts. Ich muss gestehen, ich brauch auch immer Nervennahrung. Meist nasch ich was nebenher oder trinke Cola. Bin ich besonders krass drauf, geb ich mir beides. Im Winter darf es auch mal ein heißer Kakao sein oder ein Tee.

 

Wo blogge ich?

Überall… Ja, echt! Am Schreibtisch, auf der Couch, im Bett, im Büro (in der Mittagspause). Auch schon im Auto, wenn ich auf jemanden gewartet habe oder im Stau gestanden bin. *räusper* Tablet raus und schnell mal ein paar Zeilen Ideen untergebracht. Da sind es aber eher Notizen und kein wirkliches Bloggen. Ich schreibe da nur Stichworte auf und setze das später zusammen. Bin ich daheim und blogge am Schreibtisch, liegt Shiva immer unter dem Schreibtisch mit dem Kopf auf meinem Fuß oder einer Pfote auf meinem Fuß. Sitze ich auf der Couch, quetscht sie sich zwischen Laptop und mich. Also balanciere ich den Laptop auf den Knien, während Shiva halb drauf liegt. Im Bett liegt sie meistens zwischen den Beinen und ich kann den Laptop bequem auf ihr und meinen Beinen platzieren. Irgendwann geht sie dann immer, weil es vermutlich zu warm wird.

Wie komm ich auf die Ideen?

Naja, viele Blogparaden füllen meine Seiten. Es sind quasi die Ideen anderer Leute, die meinen Blog füllen. Aber natürlich macht das nicht alles aus. Mir kommen die Ideen beim Gassi, beim Auto fahren, beim Einkaufen, beim Sitzungsdienst (das ist immer blöd, weil ich meine Idee fast nicht notieren kann), im Training oder beim Telefonieren. Also ich habe überall Ideen, sie schießen mir einfach so durch den Kopf und dann muss ich sie sofort notieren, sonst sind sie weg. Hab ich nicht wenigstens eine kleine Notiz gemacht, komme ich auch niemals mehr darauf, was es war.

Wie entsteht ein Beitrag?

Am Anfang war die Idee, das Bild oder die Blogparade… daraus entsteht dann ein Beitrag. Bin ich kreativ, ist es ein Thema, das mir voll liegt, schreibe ich den Beitrag in einem Rutsch. Muss ich was recherchieren, verzettel ich mich meist über Tage. Muss ich extra für Fotos losziehen, brauch ich auch mehrere Tage, je nach Wetter sogar Wochen, bis ich alles zusammen habe. Da ich aber mittlerweile eine 4 TB Platte voller Fotos habe, gehen sie mir nicht so schnell aus. Oft kann ich passende Fotos aus meinem Archiv verwenden, aber manchmal muss ich auch gezielt Fotos machen. Da brauch ich dann alles. Idee, Motiv, Wetter, Hintergrund, Location… Puh… *grins*

Sooo, nun muss ich noch jemand anders nominieren. Hmmm, wen könnte man nehmen? Wer möchte denn?

Ach, ich bin frech und nominiere das Punktemädel und Kerstin von 2&4 zusammen unterwegs.

Flauschige Grüße

Sandra & Shiva

❤ Falls dir mein Geschreibsel gefällt, wäre es echt knorke, wenn du es teilst.

Ein Kommentar

  1. Ich freu mich sehr, über eure ganz privaten Einblicke! 🙂 Und ich bewundere deinen Mut, Süßes UND Cola zu mischen .. nicht dass du noch einebnen Zuckerschock kriegst. Ich freu mich schon auf eure nächsten Blogbeiträge und vor allem die süßen Fotos von Shiva.

    Liebe Grüße,

    Doxa mit Hayley und Darida <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.