Wer ist dieser Niklas?

      Keine Kommentare zu Wer ist dieser Niklas?

Wer ist denn dieser Niklas und warum bringt er das Wetter so durcheinander?

Seit Sonntag schält es mir fast das Fell runter. So sehr windet es. Das ist kein Spaß für kleine Hundemädchen. Also nee, wirklich nicht. Vor Weihnachten hat es schon mal so gestürmt, das war auch nicht grade lustig, aber da war es nicht so kalt. Fand ich zumindest.

Von Frauli hab ich gehört, dass dieser Niklas Bäume umgeschmissen hat und Dächer abgedeckt. Außerdem hat er unseren Mülleimer umgeschmissen und sich auch sonst ziemlich ausgetobt. Beim Gassi durfte ich nicht in den Wald und Frauli hat mich ständig an der Leine gelassen. Hatte sie Angst, dass ich abhebe oder was? Naja, sie macht sich halt Sorgen um mich. Wobei ich sagen muss, dass es schon doof wäre, wenn ich wegfliegen würde. Wer würde mich denn dann beschützen?

Wie geht ihr mit Wind oder Sturm um? Trotzdem ab in den Wald? Müsst ihr da auch an der Leine bleiben oder dürft ihr flitzen? Also Frauli ist da sehr streng… für ein Foto darf ich immer mal schnell von der Leine, aber sonst muss ich dran bleiben, Ich hab aber den Verdacht, dass es wegen was anderem ist. Frauli schmeißt mir nämlich zur Zeit keine Bälle und ich darf nicht rennen. Könnte vielleicht daran liegen, dass ich mir eine Schulter gezerrt habe und sie meint, dass das erst verheilt sein muss, bis sie wieder was mit mir macht oder mich rennen lässt. *hmpf*

Aber das ist eigentlich ein anderes Thema.  Irgendwie fällt mir nun auch nix mehr ein… 😉  Vielleicht hat ja noch jemand ne Idee. Ansonsten wünsche ich euch einen schönen Abend und fühlt euch mal umpfötelt.

Flausch

Shiva Wuschelmädchen

 

Nachtrag vom 02.04.2015

Also ich weiß ja nicht, ob ich damit einverstanden bin. Vor diesem Niklas war das Wetter in Ordnung. Die Sonne kam raus und es war richtig warm. Ich hab sogar schon daran gedacht, ein bisschen anbaden zu gehen… aber jetzt,.. es ist saukalt, der Wind pfeift bis auf die Knochen runter und heute bin ich beim Gassi mit Fraulis Eltern klatschnass geworden. Was bin ich froh über die angewärmten Handtücher.

Also das mit den Handtüchern muss ich schnell erklären. Es ist nicht so, dass ich ein Weichei wäre und gewärmte Handtücher brauchen würde. Nein! Die hängen nur über der Heizung, weil sie ja feucht bzw. nass sind, wenn ich abgetrocknet werde. Also hängt Frauli bzw. ihre Eltern die Handtücher über die Heizung damit sie trocknen. Ja und deshalb sind die angewärmt. Ich wäre ja doof, wenn ich mich nicht darüber freuen würde. Natürlich kuschel ich mich da tief tief ein.

Zurück zum Wetter. Dadurch, dass das Wetter so doof ist, kann ich auch nicht rumrennen. Frauli lässt mich seit ner Woche nicht von der Leine. Voll doof. Sie meint, es ist gar nicht schlecht, wenn ich nicht sauigeln kann, weil ich ja meine Schulter schonen muss. Ich muss gar nix schonen! Ich will rumsauigeln! Aber es stimmt schon, wenn ich ein bisschen renne, dann tut es ganz schön weh… *seufz*

Zum Sauigeln hab ich auch noch was nettes. Frauli kommt ja in der Mittagspause zum Gassi.

Meistens hat sie da nicht viel Zeit für vorher und hinterher, aber fürs Gassi nimmt sie sich Zeit. Sie meint, dass ihr die Zeit mit mir wichtiger ist, als andere Dinge, wie zum Beispiel in Ruhe Mittagessen. Find ich lieb von ihr. Ich würde mich aber auch mit Frauli zusammen über ein leckeres Mittagessen hermachen, falls ihr das Wichtig ist. Kein Problem. Ich bin flexibel. Achso… ich schweife ab. Sauigeln ist eine Leidenschaft von mir. Ich habe verschiedene Methoden der Fellverschönerung getestet und bin zu dem Schluss gekommen, dass der gute alte Matsch die besten Ergebnisse erzielt. Es macht zwar auch Spaß durch eine Pfütze zu rennen, aber mit Marschstiefelchen und nem netten Bart ist jeder Hund gleich doppelt so schick.

Der perfekte Zeitpunkt zum Sauigeln ist entweder in der Mittagspause oder wenn Frauli mit mir irgendwohin will. Da kommt es einfach am besten zur Geltung. An Weihnachten war es das letzte Mal sehr schön (Das Bild mit dem roten Halstuch und dem dezenten Marschklecks überm Auge, am Hals und Richtung Schnute). Es war kein so ein nasser und schön motzeliger Matsch, sondern so richtig klebrig. Ich musste mich total anstrengen, um überhaupt einen Erfolg zu erzielen, aber das Ergebnis war ganz schön und Frauli war hellauf begeistert. Sie ist gehopst vor Freude. Naja, meistens nimmt sie es mit Humor und macht wenigstens ein Foto als Erinnerung. Jede Pfotenbewegung von mir muss pfotodokumentiert werden. Wenn es sie glücklich macht… Jedenfalls muss ich dann nur schnell hinsetzen oder stehen und sie macht ein Pfoto, dann darf ich schon weitermachen.

Da ich ja schon so einige Erfahrung sammeln konnte, weiß ich, dass die Fraulis da keinen Geschmack haben. Sie versteht es einfach nicht, aber meistens lässt sie mich halt machen und steckt mich hinterher in die Dusche. Das passt mir zwar auch nicht in den Kram, aber wenn es sie glücklich macht… dafür darf ich hinterher wieder ins Bett. Das ist auch immer schön. So kuschlig. Am liebsten hab ich es ja, wenn Frauli schon ein paar Nächte drin geschlafen hat, aber sie meint genau dann immer: „Iiiiih, das Bett müffelt..“ und bezieht es frisch. Das dauert Tage, bis es wieder toll riecht – alternativ kann ich auch mal einen Pansenstick empfehlen. Den unters Kopfkissen schieben oder auf der Bettdecke zerlegen und der Duft ist wieder da. Perfekt! Aber Frauli… *stöhn* Sie findet das nicht so toll und seit neustem sperrt sie mich tagsüber aus dem Schlafzimmer aus. Das find ich zwar gemein, aber was will ich machen? Hmmmm… eigentlich kann ich Türen öffnen, aber das hab ich jetzt noch nie versucht… also diese spezielle Tür… Ich setz das mal auf die Liste.

So, jetzt hab ich mich eh verzettelt und weiß nicht mehr, was ich eigentlich wollte 😉

Flausch und Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)