Sonnenuntergangsgassi

      2 Kommentare zu Sonnenuntergangsgassi

Sonnenuntergang

Den ganzen Tag war ich heute voll in Action. Gartenarbeit war angesagt. Wer sich erinnert… ich bin eine fleißige Helferin. Naja, jedenfalls haben Fraulis Eltern den Garten ausbruchssicherer gemacht – nicht dass ich jemals ausbrechen würde. Nein, ich spring einfach über den Zaun. Ein paar Zaunpfähle waren schon älter als Frauli und daher war es an der Zeit diese mal zu erneuern. Also die Zaunpfähle, nicht Frauli. Tss… was ihr wieder denkt. Aber ich schweife ab… Äh… ja, ich hab also fleißig geholfen. Papaherrli hat gemauert und gehämmert und gezaunt, was das Zeug hält und ich war immer dabei. Konsistenz vom Beton prüfen, Festigkeit der Pfähle abchecken usw. Nachdem ich ihm zu fleißig war, wurde ich am Baum angeleint. Doooooooooof!

Mamafrauli hat in der Zwischenzeit den Rasen gemäht, Unkraut gejätet, Löcher gebuddelt, meine Verstecke ausgehoben und meine Kausachen weggeworfen. *Protest* Ich darf niemals buddeln und ich werf ja auch nicht Mamafraulis Kausachen weg. Hmmm… hab sie allerdings auch noch nie mit solchen gesehen… Naja, jedenfalls schmeißt sie meine unberechtigter Weise weg. Das finde ich voll fies. Aber sie hat mich trotzdem wieder flitzen lassen.

Sonnenuntergang5Ja und dann kam Frauli zurück. Sie hat länger gearbeitet und dann war auch noch ein Unfall unterwegs… jedenfalls kam sie echt spät heim. Dann wollte sie zuerst was essen, anstatt sich um mich zu kümmern. Hmpf. Aber schließlich hab ich wenigstens Abendessen bekommen. Frauli ist vorher schon ein bisschen mit mir im Garten rumgestromert und ich hab mich schon bereit gemacht, vor dem Fernseher zu chillen, aber dann hat sie mich plötzlich geschnappt und wir sind noch mal eine Stunde auf de Klippeneck rumgetobt.

Sonnenuntergang6Unterwegs hab ich meine Freundin getroffen. Leider ist sie grade in der Sturm und Drang Phase und macht derzeit alle Hundekumpels doof an. Also haben wir uns nur im Abstand von ein paar Metern hingesetzt und ihr Frauli hat aufgepasst, dass sie ruhig sitzen bleibt. Mein Frauli war megastolz auf mich, weil ich superbrav geblieben bin und mich einfach auf meinen Hintern gesetzt habe. Nach einer Weile hat sich Frauli wieder verabschiedet und wir sind jeder in eine andere Richtung marschiert.

Sonnenuntergang7Und dann… dann hab ich sie gesehen. Zwei Hoppelhasen! Sie sind vielleicht 10 Meter vor uns über die Wiese von einem Wald zum anderen Wald gehoppelt. Ich wäre ja gerne mal hin und hätte geguckt, aber Frauli hat mich zurückgepfiffen, bevor ich mir noch überlegen konnte durchzustarten. Sie hat mich mehrmals gelobt und gesagt, dass ich ganz wunderbar bin. Und dann hat sie mich angeleint. Wieso?? Ich bin doch da geblieben! Ich hab nicht mal einen Zucker in diese Richtung gemacht und trotzdem hat sie mich angeleint. Voll gemein. Ein bissel hab ich mich noch umgeschaut, aber gesehen hab ich die Hoppels nicht mehr gesehen. Nach einer Weile hat mich Frauli wieder abgeleint, leider waren keine Spielkameraden mehr zu finden.

Sonnenuntergang8Sooo, jetzt muss ich mal schlafen.

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

2 thoughts on “Sonnenuntergangsgassi

  1. Hundebengel Charly

    Wow, was du an einem Tag alles erlebst. Einen Zaun errichteten meine Zweibeiner auch extra für mich. Voll doof. Dafür finde ich euren Spaziergang in der Abendsonne toll. Und die Hasen erst …. *yummie*

    Wuffgrüße Charly

    Reply
    1. Profilbild von ShivaWuschlShivaWuschl Post author

      Ja, das mit dem Zaun finde ich auch total unnötig… Aber so ist es halt.
      Diese Hasen… im Nachhinein könnte ich mir sonst wohin beißen, dass ich nicht einfach losgezischt bin und mir halt hinterher den Rüffel abgeholt habe…
      Flauschige Umpfötelung
      Shiva Wuschelmädchen

      Reply

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)