Shivas Backstube: Thunfisch-Cracker

      3 Kommentare zu Shivas Backstube: Thunfisch-Cracker

Heute back ich mal nach. Das Rezept hab ich bei Hundebengel Charly gesehen, aber ursprünglich stammt es von Bonjo und  Vi. Daher werde ich hier über das Rezept selber auch nichts schreiben, sondern nur über das Erlebnis des Backens selber.

backen

Der Anfang

Zunächst einmal… wie bekommt man Frauli dazu, dass sie für einen backt? Das war in meinem Fall einfach, weil ich ja meine Ohrenentzündung habe (ja, immer noch). Frauli hatte Mitleid und wollte mir was Gutes tun. Also hat sie sicher erinnert, dass Charly grade erst ein tolles Rezept vorgestellt hat. Also hat Frauli im Büro schnell die Zutaten rausgeschrieben und ist einkaufen gefahren. Kaum waren wir vom Gassi zurück  hat sie sich in die Küche gestellt und losgelegt.

Qualitätskontrolle

Damit der Teig auch perfekt ist, durfte ich ab und zu mal einen Blick in die Schüssel werfen und auch Fraulis Finger abschlecken. Sie knetet so einen Teig lieber mit den Händen, als mit irgendwelchen Geräten. Der Vorteil ist, dass ich immer mal naschen kosten Qualitätskontrolle machen kann. Was soll ich sagen? Der Teig war schon klasse. Thunfisch ist einfach super und der Rest war auch qualitativ hervorragend gewählt.

Varianten

Im Rezept steht 3-4 EL ÖL, Frauli dachte sich, dass sie das angenehme mit dem Nützlichen verbinden kann und hat 1 EL Kokosöl und 3 EL Lachsöl genommen und dazu noch einen Schuss Schwarzkümmelöl. An Kräutern hat sie einfach die Tiefkühlkräutermischung „8 Kräuter“ genommen. Was da genau alles drin ist, weiß ich nicht mehr, aber Frauli hat es nach einem intensiven Blick für gut befunden… Über den Backvorgang muss ich nicht bellen… ihr glaubt nicht, wie lange 25 Minuten werden können.

Fertig und Probieren

Nachdem die Kekse fertig waren, dachte ich, dass ich gleich probieren kann, aber Frauli wollte sie erst abkühlen lassen und hat sie knapp außerhalb meiner Nasenhöhe zum Auskühlen hingelegt. Dann hab ich gleich mal welche bekommen. Oooooh, waren die lecker!!! Leider hat Frauli den Rest noch hingelegt, damit sie austrocken können und besser halten. Ich hab also nun ständig den leckersten Duft in der Nase und darf nicht ran.

Trainingsleckerchen

Frauli hat einen Teil gleich in meinen Leckerliebeutel gefüllt, damit ich die Kekse im Training probieren konnte. Oh, die haben wirklich total toll motiviert. Aber wie Frauli nunmal so ist, hat sie die Kekse allzu großzügig an meine hündischen Trainingskameraden verschenkt und mir ist nur ein kümmerlicher Rest von einem Glas voll geblieben (Anm. Frauli: Es waren vielleicht 20-30 von knapp 150 Keksen).

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

3 thoughts on “Shivas Backstube: Thunfisch-Cracker

  1. Hundebengel Charly

    Meine hat die restlichen Cracker in den Kühldingsbums verfrachtet. Für später! *augenaufreiß*

    Schön, dass dir die Thunfischcracker auch so gut schmecken, liebe Shiva.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    Reply

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)