4 Comments

  1. Ohhh das kommt mir soooo bekannt vor 😀
    Allerdings nicht mit Schweineohren, sondern mit frischen Ochsenschwanz. Normalerweise hat er den immer sofort verputzt aber dann kam die Zeit, als die verbuddelt wurden. Schon bisschen komisch, wenn man abends beim schlafen gehen plötzlich einen Ochsenschwanz unterm Kissen spürt 😉
    Seit dem schau ich immer lieber 3 Mal nach ob er frisst oder verbuddeln will 😀
    Liebe Grüße von uns

  2. Hehehe, wie süß! Bei uns wird es entweder sofort gefuttert oder eben komplett verschmäht – was dazwischen gibt es bei Moe nicht und das verbuddeln kenne ich echt nur von anderen Hunden. 🙂 Aber sehr süß, wenn Shiva das so zelebriert!

    Liebe Grüße
    Nicole

  3. Oh ja, das Brimborium kennen wir. Charly schleppt sein Ohr hinter die Couch. Er weiß, dass ich da nicht hinkomme.

    Und die Bilder sind wieder obersüß!

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

  4. Manuela und Anton

    Du hast über Anton geschrieben, oder? 😉 Hier läuft es genau so ab. Zu köstlich, das zu beobachten. Das wird übrigens mit allen tollen Leckerlies so zelebriert und dauert manchmal eine Zeit, bis sie dann auch gefressen werden. Mal findet also beim nächsten Hausputz schon mal das ein oder andere Souvenir wieder…

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)