Schweineohr spezial

      4 Kommentare zu Schweineohr spezial

SchweineohrKennt ihr das? Man bekommt ein leckeres Schweineohr und hat keinen geeigneten Platz das Fressvergnügen zu zelebrieren. Außerdem ist das Ohr noch nicht so weit. Es muss erst noch verbuddelt werden und nachreifen. Was tun? Ich nehme dann immer mein Ohr und suche in der Wohnung nach einem perfekten Platz. Da es nicht so richtig gelingen will, fiepe ich ein bisschen vor mich hin.

Ein bisschen? Fräuleinchen, ich würde das den Lobgesang auf das heilige Schweineohr nennen. Du machst einen damit irre. Die ersten paar Male hab ich gedacht, dass dir was weh tut und du deshalb jammerst. *grins*

Verbuddeln

Schließlich versuche ich das Ohr in meiner Kudde zu verbuddeln. Auf dem Sofa darf ich das nicht. Warum auch immer? Da wäre es perfekt. Naja, Frauli ist da eigen. Dann seh ich ihn! Den perfekten Platz! Mitten auf Fraulis Bett. Hmmmm… ich weiß, dass sie das nicht mag. Aber ich passe einen geeigneten Moment ab und *hops* bin ich oben. Dann mach ich mich gleich an die Grabungsarbeiten. Leider leider hat Frauli doch aufgepasst und mich samt Schweineohr gleich wieder runterbefördert.

Aber selbstverständlich! Das geht ja mal gar nicht, dass du dein deppertes Ohr in meinem Bett verputzt oder verbuddelst. Übrigens kann man es auch ohne das ganze Brimborium vorneweg gleich fressen. Ehrlich. Das hab ich schon gehört und selbst gesehen. Aber irgendwie brauchst du die komplette Zeremonie. 

Genussvoll verzehren

Schließlich mache ich mich doch an den Verzehr des Ohrs, weil ich ja keine geeignete Stelle zum Verbuddeln finde. Also laufe ich noch ein bisschen rum, bis ich den perfekten Platz habe und da mach ich mich dann ans Werk. Das ist sooooooo lecker! Knurpselig und einfach prima. Leider gibt es das nicht oft. Frauli meint zu viel Schweineohr ist nicht gut für mich. Das ist endlos schade…

Du weißt, dass du davon den flotten Otto bekommst. Also ein Schweineohr alle 2 Wochen ist locker drin, aber mehr auf keinen Fall. Übrigens… mein Bett und die Couch sind keine perfekten Plätze, das Ohr zu verputzen. Da ich dich eh überall runterschicke, könntest du es auch gleich auf dem Boden mampfen. Aber was wäre denn das Schweineohr ohne den ganzen Zinnober? Da wäre ja der ganze Spaß weg. 

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen *verdauungsgeräusch*

4 thoughts on “Schweineohr spezial

  1. Victoria und Timmy

    Ohhh das kommt mir soooo bekannt vor 😀
    Allerdings nicht mit Schweineohren, sondern mit frischen Ochsenschwanz. Normalerweise hat er den immer sofort verputzt aber dann kam die Zeit, als die verbuddelt wurden. Schon bisschen komisch, wenn man abends beim schlafen gehen plötzlich einen Ochsenschwanz unterm Kissen spürt 😉
    Seit dem schau ich immer lieber 3 Mal nach ob er frisst oder verbuddeln will 😀
    Liebe Grüße von uns

    Reply
  2. Nicole & Moe

    Hehehe, wie süß! Bei uns wird es entweder sofort gefuttert oder eben komplett verschmäht – was dazwischen gibt es bei Moe nicht und das verbuddeln kenne ich echt nur von anderen Hunden. 🙂 Aber sehr süß, wenn Shiva das so zelebriert!

    Liebe Grüße
    Nicole

    Reply
  3. Hundebengel Charly

    Oh ja, das Brimborium kennen wir. Charly schleppt sein Ohr hinter die Couch. Er weiß, dass ich da nicht hinkomme.

    Und die Bilder sind wieder obersüß!

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    Reply
  4. Manuela und Anton

    Du hast über Anton geschrieben, oder? 😉 Hier läuft es genau so ab. Zu köstlich, das zu beobachten. Das wird übrigens mit allen tollen Leckerlies so zelebriert und dauert manchmal eine Zeit, bis sie dann auch gefressen werden. Mal findet also beim nächsten Hausputz schon mal das ein oder andere Souvenir wieder…

    Reply

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)