Ostern – Frühling – Chillen

      1 Kommentar zu Ostern – Frühling – Chillen

 

Ostern16

Gemeinsam mit Ostern kam auch der Frühling und Frauli hatte frei. Sie sagt grade, dass sie nächste Woche auch noch frei hat. Wunderbäääär! Da können wir endlich mal wieder was zusammen unternehmen. Außerdem läd das Wetter jetzt zum gemeinsamen draußen Rumstromern ein. Die Sonne scheint, es ist trocken und wärmer. Außerdem ist der Schnee weg. Naja, Schnee fand ich gut, aber der hat sich immer zwischen meinen Pfoten verklumpt und das hat dann weh getan.

Ostern8Karfreitag

Tja, was gibt es über den Karfreitag zu berichten? Streicht mal das schöne Wetter… es hat nämlich geregnet und war kalt. Aber Frauli hat mich trotzdem nach draußen gezerrt *Protest* und war mit mir Gassi *Protest*. Danach hat sie mich ins Auto gepackt, abgetrocknet und eingekuschelt. Also die Reihenfolge ist verdreht. Erst abgetrocknet, dann ins Auto springen lassen und dann mit meiner Flauschedecke eingekuschelt. So, jetzt stimmts. Nun hat sie noch Fisch geholt. Den angelt und räuchert ein Vereinskollege selber und der soll total lecker sein. Aber wer hätte es gedacht? Ich bekomm nie was ab. *Protest*

Ostern13

Karsamstag

Samstag heißt Hundeplatz. Hundeplatz heißt Agility, Longieren, Rally Obedience, Trick Dogging, Dog Dance…. nicht immer alles, aber eine kunterbunte Mischung. Frauli scheucht ja ihre Gruppe im Agi über den Platz. Manchmal darf ich mitmachen, manchmal nicht. Das hängt immer davon ab, ob ich davor gehumpelt habe oder nicht. Jedenfalls durfte ich nur eine kleine Runde mitmachen und hab mich dann in die Sonne geflakt und gechillt. Auch schön.

Nachdem sie damit fertig waren, durfte ich mit Espe spielen und im Anschluss hab ich ein bisschen Dog Dance, Trick Dogging und Rally Obedience gemacht. Frauli verbindet das immer alles miteinander, so dass von jedem Bereich Elemente dabei sind. (Schlauer Satz, gell?) Dann hab ich noch ein bisschen fürs Monatspfoto modeln müssen und nachdem das im Kasten war, hab ich noch ein bisschen gechillt, während Frauli einen Kuchen verputzt hat. Zum gelungenen Abschluss des Tages konnte ich nochmal mit Espe spielen und dann hab ich wunderbar geschlafen.

Ostersonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben die uns die Stunde geklaut und am Sonntag morgen war Frauli total hektisch. Natürlich hatte sie verschlafen. Logisch. Also war sie für alles viel zu spät dran und mega im Stress. Ich hab mich in meine Kudde geflakt und ihr von da zugeguckt. Aber schließlich hatte sie es geschafft und wir haben uns auf den Weg nach Tübingen zu Fraulis Bruder gemacht. Das traditionelle Osteressen stand an. Leider haben diesmal einige gefehlt. Munin musste mit seinen Menschen Bayern beschützen und Felix erkundet grade den australischen Kontinent und guckt, ob Kängurus an der Leine gehen können. (Sie können es nicht).

Übrigens habe ich ein tolles Ostergeschenk bekommen. Eine kuschelweiche flauschige Decke mit einem Schriftzug drauf. Da ich nicht lesen kann, hab ich Frauli gefragt, sie hat mit einem Grinsen gesagt: „Shiva Wuschelmädchen“. Aber irgendwie glaube ich ihr das nicht. Frauli hat dann mit mir, Papaherrli und Fraulis Bruder eine Tour um den See gemacht. Ich wusste gar nicht, dass es da einen See gibt, aber den muss ich im Sommer mal ausprobieren. Ich habe überall ein bisschen was zum Knabbern bekommen und war am Abend pappsatt.

Ostermontag

Heute morgen hat Frauli verpennt – logo. Wir waren nämlich für das Ostermontagsfrühstück im Vereinsheim angemeldet und hätten da um 10 Uhr sein sollen. Wir waren nur 15 min zu spät. Wenn sie will, kann sie flott sein. Jedenfalls war es ein lustiger Tag. Frühstück… haha… wir waren gegen 15 Uhr dann auf dem Heimweg. *grins* Merkt ihr was? Offenbar war es richtig gut. Zum Essen durfte ich zwar nicht mit rein, aber danach hat Frauli mit mir gespielt, war Gassi und hat noch ein bissel was fürs Köpfchen gemacht. Jedenfalls war ich da schon recht groggy, als wir heim sind. Direkt im Anschluss haben wir uns auf der Terrasse breit gemacht. Es war herrlich! Sonne satt und richtig warm! Auch ein bisschen windig, aber nie so, dass es die Bäume umgeschlagen hat. Also ging es. Zwischendurch musste ich doch noch mal Arbeiten. Da hat sich doch glatt eine Katze in MEINEN Garten gewagt. Tja, die musste ganz schon die Pfoten in die Pfote nehmen und Hackengas geben. Ich war ca. 50 cm hinter ihr und hätte noch schneller können. Aber schließlich wollte ich ihr ja nichts tun, sondern sie nur etwas beschleunigen. Nachdem der Garten ordnungsgemäß entkatzt war, habe ich mich wieder dem Nichtstun hingegeben und in der Sonne gechillt. Das Leben ist herrlich!!

Ostern15

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

One thought on “Ostern – Frühling – Chillen

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)