Nicht ohne meinen Quolli

      Keine Kommentare zu Nicht ohne meinen Quolli

Quolli18

Wer ihn noch nicht kennt, hat die Welt verpennt! Der Quolli, das ultimative Hundespielzeug. Ich schnapp ihn mir bei jeder Gelegenheit und wuschel ihn durch. Neulich hat Frauli den Quolli sogar mit auf das Klippeneck genommen. Es war soooooo toll. Rennen, toben, den Quolli durchschütteln, zergeln und apportieren. Das könnte Frauli jeden Tag machen.

Was ist denn nun ein Quolli?

Ein Quolli ist ein wundervolles vielarmiges Spielzeug. Um genau zu sein hat er 12 Arme und einen tollen Kopf. Ich nenne mittlerweile vier Quollis mein Eigen. Zwei kleine und zwei große. Ein kleiner und ein großer sind leider schon ein bisschen lädiert. Irgendwie halten die mit meinem Temperament nicht so ganz mit. Aber sie taugen noch perfekt zum Zergeln und Spielen.

Wie bekomme ich meinen Quolli?

Das ist supereinfach. Früher war es Wunschkind, heute heißt es Glückshund. In dem Shop finden sich auch viele andere schöne Dinge. Natürlich ging davon auch schon so einiges in meinen Besitz über. Ein supertolles Kuschelkissen und mehrere Leckerliebeutel. Außerdem noch ein paar Halstücher – ich trage gerne Halstücher und ein Herzchenzergel. Das ist übrigens auch was tolles. So ein Herz lässt sich fantastisch rumzergeln und rumschleudern. Das gab es aus der Wunsch-Tüte so ziemlich passend zum Valentinstag.

Was mache ich mit meinem Quolli?

Den Quolli kann man überallhin mitnehmen. Den Kopf darauf legen und ein Schläfchen halten. An einem Arm suckeln. Mit dem Quolli wild rumrennen. Den Quolli kann man  zergeln und beuteln. Total durchwuscheln und so richtig fetzen geht auch. Drauf wälzen ist auch ein Hit. Aber der Quolli wehrt sich auch. Der bummert beim Rennen auf den Kopf. Ich glaub… ich muss mal einen Quolli schnappen und durchwuscheln.

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)