Liebeserklärung an mein Wuschelmädchen

      11 Kommentare zu Liebeserklärung an mein Wuschelmädchen
Meine kleine Shivamaus…bild75
Inzwischen ist es über 4 Jahre her, dass du in mein Leben getreten bist.
SONY DSC
Du kamst bei Nacht in einem Transporter. Alle Alarmglocken schrillten bei mir. Autobahnparkplatz. Zig Hunde in engen Boxen. Es stank bestialisch. Du warst in die Ecke der Box gedrängt, vor dir zwei junge Rüden. Der Fahrer hat dich an einem zarten Vorderpfötchen aus der Box gezerrt und mir grob in den Arm gedrückt. Ich wollte dort nur noch weg. Keine Leine am Halsband, das Halsband viel zu groß. Der Ring war schwerer als du. Ich spürte deine Knochen, dein struppiges Fell, überall Schorf. Schnell hab ich dich zu meinem Auto getragen und zu Rocky gesetzt. Ich hab dir ein Geschirr angezogen, die Leine daran befestigt und dann sind wir über einen Rasenstreifen gelaufen. Du hast gezittert und wolltest dich gar nicht bewegen. Was hat man dir nur alles angetan? In dieser Nacht fuhren wir nur noch heim, ich hab dich nochmal in den Garten gelassen. Rocky fand dich drollig. Er hat dich trotz schwerer Krankheit angespielt. Du hat ihn gleich toll gefunden. Es war mein 35. Geburtstag. Am nächsten Tag hatten wir volles Programm. Du hast es erstaunlich gut gemeistert.  Deine körperlichen Verletzungen heilten schnell… deine Seele ist vernarbt.
Zwei Wochen später starb Rocky und du warst total verunsichert. Ich wusste nicht wohin vor lauter Trauer und hatte ein Hundekind an meiner Seite, das mich total überforderte. Vor allem in meiner Gemütsverfassung. Aber ich wollte dich nicht aufgeben. Es musste mir noch möglich sein, dich zu einem normalen Hund zu machen. Du hast mich attackiert, du hast andere Hunde attackiert, du hast geknurrt und gezittert und bist vor allem zurückgewichen. Ich hab dich beschützt, in Schutz genommen und allmählich hast du dich in mein Herz geschlichen. Mit jedem Tag bist du freundlicher und mutiger geworden. Plötzlich war die Welt toll. Alles war voller bunter Luftballons. Deine Ängste verloren sich und du hast jeden Hund zum Spielen aufgefordert. Ich hätte heulen können vor Glück. Natürlich hatten wir Rückschläge. Du bist überrannt worden, hast dich gewehrt und bist gebissen worden. Du wurdest an der Leine angegriffen und hast dich gewehrt und warst wieder die Leidtragende. Jeder Rückschlag hat uns beide tief getroffen. Wieso müssen andere so egoistisch sein und uns alles kaputt machen? Die körperlichen Wunden heilten schnell… die Seele ist vernarbt.
Junghund3
Nach über 6 Monaten bei mir hast du dich das erste Mal vor mir auf den Rücken geschmissen, damit ich dir den Bauch kraulen kann. Du hattest Vertrauen in mich. Wir haben geschmust, gekuschelt und viele schöne Erfahrungen gesammelt. Ich bin mit dir in den Urlaub gefahren und als du – ganz Hund – mein Zelt bewachen wolltest, hat dich ein wildfremder Mann ganz böse getreten. Von dieser Attacke in vermeintlicher Sicherheit hast du dich auch nach mittlerweile über 3 Jahren noch nicht erholt. Jede böse Erfahrung trifft dich tief in deine kleine Seele. Vielleicht schaffe ich es, diese Erfahrung eines Tages zu überdecken. Wir bleiben dran, aber ich muss immer besonders aufpassen. Jedes Mal, wenn ich denke, jetzt haben wir es… dann passiert wieder etwas und ich darf wieder von vorne anfangen. Deine körperlichen Verletzungen heilen ab, die Seele bleibt vernarbt.
Mein toller Platz im Zelt

Mein toller Platz im Zelt

An deinem zweiten Geburtstag hatte ich panische Angst dich zu verlieren. Du musstest notkastriert werden. Dein zartes Leben hing an einem seidenen Faden. Was, wenn du die Narkose nicht verträgst? Was, wenn es Komplikationen gibt? Ich hätte es mir nicht ausmalen können… Als du mich wenige Stunden nach der Narkose angespielt hast und enttäuscht warst, dass du nicht rennen durftest, musste ich dich knuddeln, weil du es geschafft hast! Vielleicht habe ich erst in diesem Moment realisiert, wie sehr ich dich liebe. Wie sehr du dich nicht nur in mein Herz, sondern auch in meine Seele geschlichen hast.
kastra8
Ich werde dich niemals aufgeben. Wir beide haben gemeinsam gelernt, was es heißt die Vergangenheit hinter sich zu lassen und zu Leben. Mit der Zeit hast du die Ängstlichkeit abgelegt und warst der fröhliche, freundliche und auch wagemutige Hund. Manchmal zieht ein dunkler Schatten über deine kleine Seele, aber die Sonne scheint schnell wieder in unserem Leben. Wir schütteln immer schneller unsere Tiefs ab, weil wir zusammen sind. Deine Wunden heilen, die Seele heilt auch… langsam… ganz langsam…
Egon19
Du bist neugierig, gierig auf das Leben und so verrückt, dass jeder Tag ein Abenteuer ist. Du bist nicht der Hund, den ich mir gewünscht hatte, aber genau der, den ich brauchte. Du warst vielleicht nicht mein Wunschhund, aber du bist mein Traumhund.
Fehmarn2
Ich liebe dich, mein kleines Wuschelmädchen

11 thoughts on “Liebeserklärung an mein Wuschelmädchen

  1. Alexandra Bonau

    Oh wie schön, ich hab eine Gänsehaut und ein Tränchen im Auge vor Rührung! Ich weiß genau was du meinst…. so schöne Worte!
    Ganz liebe Grüße und einen dicken schlabber Knutsch von Micky

    Reply
  2. moe8me

    Eure Geschichte hat mich tief berührt und hier kullern die Tränen. So eine schöne Liebeserklärung an das wundervolle Wuschelmädchen! Ich freue mich so sehr, dass sie dich, du sie, gefunden hast. Das du so stark bist und alles zusammen mit Shiva meisterst.

    Lasst euch nicht unterkriegen! Fühlt euch gedrückt.

    Liebe Grüße
    Nicole & Moe

    Reply
  3. Stephie von The Pell-Mell Pack

    Du hast mich zu Tränen gerührt. Weil du so wunderschön geschrieben hast und weil Eure Geschichte meiner und Enkis so sehr ähnelt. Auch mein Seelenhund starb nur 6 Wochen nachdem Enki zu uns kam. Danach begann die schwerste Zeit.
    Aber auch wir sind wieder aufgestanden.
    Ich wünsche euch unendlich viele Tage, die mit Sonnenschein im Herzen beginnen und enden und keine Rückschläge mehr.
    Küsse für das zauberhafte Wuschelmädchen.
    Herzliche Grüße
    Stephie mit Enki und Luna

    Reply
  4. Alexander Feld

    Richtig schöner Text, ich hoffe ihr beiden habt noch lange Spaß zusammen. Gerade wenn ein Hund solch schlimme Erfahrungen machte ist es wichtig, dass er dich hat. Mein Hund Merlin und ich wünschen euch alles Gute für die Zukunft!

    Reply
  5. Steffi

    Ich musste jetzt erstmal meine Tränen weg wischen… Die Tastatur verschwimmt immer noch vor meinen Augen!
    Das sind Worte, die mich wirklich seeeeehr berührt haben! Schöne aber auch schreckliche Bilder habe ich im Kopf…
    Ich freue mich dass Hunde wie Shiva auf solche Menschen wie Dich treffen und doch erfahren können dass nicht alle Menschen schlecht sind!
    Ich hoffe die Narben in ihrer Seele werden nicht schlimmer sondern verblassen im Laufe der Jahre, die ihr noch gemeinsam verbringen könnt!!!!

    Eine wirklich wunderschöne Liebeserklärung!!!!!!!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    Reply
  6. Profilbild von ShivaWuschlShivaWuschl

    Ich habe auch einige Tage gebraucht, um meinen eigenen Beitrag wieder lesen zu können… ich danke euch allen für die lieben Worte und den Zuspruch. Mein Mädchen und ich wachsen immer mehr zu einem Team zusammen und ihre Narben heilen langsam ab. Wer weiß? Vielleicht lese ich den Beitrag in ein paar Jahren und denke, wow! Alles weg. Darauf hoffe ich

    Reply

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)