Hinterhältige Badeattacke

      4 Kommentare zu Hinterhältige Badeattacke

Badeangriff7

Der Tag begann so schön. Sonnenschein – gut ein bisschen kalt draußen. Gemütliches Ausschlafen…. Ja, Frauli! Acht Uhr ist ausgeschlafen. Stell dich nicht so an! Nachdem sich mein Frauli endlich aus dem Bett gewälzt hatte… mit der Geschwindigkeit einer Galapagosschildkröte, ging es in den Garten. Ich wäre ja schon in Balli-Stimmung gewesen, aber Frauli meinte, dass es kalt ist und sie erst frühstücken will. Gassi geht es später. Hmpf. Okay, dann halt gleich wieder rein und das Frühstück reingedreht.

Putzteufel entfesselt

Ich weiß nicht, was Frauli im Frühstück hatte, aber plötzlich hat sie ihren Aufräum- und Putzwahn bekommen und es wurde richtig ungemütlich. Ständig war das Alien unterwegs und sie hat die Couch umgestellt, das Bett verschoben und alles im Raum zigmal hin- und hergerückt. (Anm. Frauli: Ich hab mein Paracordzeug in einen neuen Schrank eingeräumt und musste daher erst für den Schrank Platz schaffen, daher die Umräumaktion).

Klippeneck

Danach hat sie mir die Schnute wässrig gemacht und gesagt, dass wir aufs Klippeneck fahren. Das ist immer schön. Aber mein lieber Scholli! Da hat ein Wind gepfiffen, mir sind fast die Ohren abgefroren. Und dann… dann hab ich es gerochen. Hier waren Schafe! Ganz viele Schafen. Da findet sich immer das eine oder andere nette Plätzchen für einen neuen Duft oder einen Snack für zwischendurch. Ich hörte den Schrei meines Fraulis zwar noch: „NEEEEEEIIIIIN!“ Vermutlich hat den Ruf ganz Süddeutschland gehört, aber da lag ich schon voller Begeisterung mitten drin. Nach der ersten Aufregung hat Frauli aber nix mehr gesagt und mir trotzdem viele schöne Tannenzapfen geworfen. Ich frag mich, warum sie so gebrüllt hat. Ich finde, ich hab großartig gerochen. Frauli leider nicht…

Der Überfall

Sie hat mich ganz normal ins Auto hopsen lassen und ist heimgefahren. Daheim hat sie die Leine dran gelassen. Okay, das kommt manchmal vor, da will sie eine Unterbodenwäsche machen. Unnötig, aber wenn sie meint, dass ich vom Grasweg Dreckpfoten habe… gut, ich nehm es hin und steige freiwillig und gut erzogen in die Dusche. Aber dann!! Ihr glaubt es nicht. Sie hat mich komplett abgeduscht. Mit Shampoo! Mein ganzer wundervoller Duft war dahin. Ich war wirklich totunglücklich. Das kann sie mir doch nicht antun. Doch… sie kann. Hinterher hat sie mich abgetrocknet und in meinen Bademantel gepackt. Weil es etwas frisch war, hat sie mich noch in meine tolle lila Kuscheldecke eingepackt und dann hab ich erst mal eine Runde geschmollt geschlafen.

Wurdet ihr auch schon Opfer solcher hinterhältiger Angriffe?

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

4 thoughts on “Hinterhältige Badeattacke

  1. Sabine Ehrler-Kaiser

    Oh ja Shiva das kenn ich auch von meinem Frauchen….So hinterhältig😐 man denkt an nicht’s böses und dann sowas….Meine 2 Beiner haben heute angekündigt das ist morgen fällig bin😨

    Reply
  2. Herr Bohne

    Wie gut ich dich verstehen kann. Manchmal sind sie echt gemein, die Zweibeiner. Aber süß schaust du aus, ganz süß, um ehrlich zu sein.

    Reply

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)