Entdeckungen – Begegnungen – Erkenntnisse

      5 Kommentare zu Entdeckungen – Begegnungen – Erkenntnisse

Nachdem ich in den letzten Tagen und Wochen wieder einiges neues gesehen und entdeckt habe, kam ich zu dem Schluss, dass ich mal meine neusten Erkenntnisse mit euch teilen sollte. Vielleicht mag ja auch jemand seine Erfahrungen mit mir teilen.

leckerliebaum7Entdeckungen

Es gibt ihn! Den sagenumwobenen Leckerliebaum. Doch tatsächlich! Er sieht jedes Mal anders aus. Ich hab auch schon öfters mal einen gefunden, aber dieser hier hat sich so schön präsentiert, dass ich ihn gesondert vorstellen muss. Wir (Frauli und ich) waren auf dem Hirnbühl unterwegs – das ist auf dem Berg, da ist noch ein kleiner Berg mit drauf. Naja, jedenfalls ist das eine ebene und hochgelegene Hochebene und da steht er! Ganz majestätisch und von weitem sichtbar – der Leckerliebaum! Er ist fantastisch und ich musste mich mächtig strecken, um ans Ziel meiner Wünsche zu kommen. Aber selbstbellend hab ich es erreicht. *stolzbin*

Begegnungen

Bei schönem Wetter und zu besonderen Anlässen strömen die Zweibeiner in allen Varianten aus ihren Häusern und müssen sich der körperlichen Ertüchtigung widmen. Und ich kann euch sagen: Sie waren alle da! Spaziergänger. Spaziergänger mit Dertutnixen, da muss man ganz schön auf der Hut sein. Spaziergänger mit tollen potentiellen Spielkameraden. Eltern mit Kindern – laut und kreischend und gefährlich! Jogger – überall Vorfahrt. Nordic Walker – allein oder in schnatternden Gruppen.leckerliebaum11

 

Radfahrer… Radfahrer sind eine spezielle Gruppierung. Es gibt sie schnell und rücksichtslos. Es gibt sie laut rufend und schnell und rücksichtslos. Es gibt sie tatsächlich mit Bremse. Es gibt sie freundlich und rücksichtsvoll. Es gibt sie freundlich, rücksichtsvoll und mit guten Bremsen. Es gibt die Sorte, die einen fast über den Haufen fährt und man hat schließlich selber Schuld. Es gibt sie supernett, die sich freundlich bedanken, wenn man Platz macht und einen kleinen Bogen fahren – sehr zuvorkommend. Es gibt die Gattung, die von weitem klingelt und runterbremst, wartet, freundlich grüßt und dann weiterfährt. Sehr nett. Aber irgendwie bleiben die im Gedächtnis, die einen fast umbrettern, anmeckern und denen man nur mit einem gekonnten Sprung in die Wiese entkommt… Aber wir bemühen uns die freundlichen in Erinnerung zu behalten.

 

Erkenntnisse

Man kann freundlich und höflich sein und erlebt viele lächelnde Menschen. Man kann freundlich und höflich sein und wird angeranzt. Man kann miesepetrig sein und trotzdem nett gegrüßt werden. Man kann miesepetrig sein und angeranzt werden. Frauli meint, dass sie lieber freundlich und höflich ist, so kann man ihr wenigstens nichts vorwerfen, außerdem bekommt sie dann keine Falten (hahaha).

leckerliebaum12

Frauli und mir ist es lieber, wenn wir uns nicht mit so vielen Menschen unsere Lieblingsplätze teilen müssen. Nicht, dass wir andere Menschen nicht mögen würden, aber wenn wir zusammen losziehen, dann wollen wir unsere Zweisamkeit genießen. Frauli will mit mir spielen, Fotos machen, trainieren und einfach nur den Gedanken nachhängen können. Wenn so viele Zweibeiner unterwegs sind, merke ich, wie sie angespannt wird und ich spanne mich dann auch an. Schließlich muss es ja einen Grund für Fraulis Nervosität geben. Irgendwann finde ich raus, warum sie da immer so kribbelig ist. Bis dahin pass ich auf sie auf.

leckerlibaum2

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

5 thoughts on “Entdeckungen – Begegnungen – Erkenntnisse

  1. sukijussi

    Wir geben euch da recht!:) Manchmal haben wir einfach keine Lust auf diese Begegnungen und freuen uns, wenn wir mal nicht so viele treffen. Wir versuchen auch immer freundlich zu sein, aber manchmal platzt hier die Hutschnur 🙂

    Liebe Grüße Lily mit Suki und Jussi

    Reply
    1. Profilbild von ShivaWuschlShivaWuschl Post author

      Ja, gell 😉 Manchmal möchte man einfach für sich sein und braucht den Rest der Welt einfach nicht – zumindest nicht auf dem gleichen Gassiweg.

      Flauschige Grüße
      Sandra & Shiva

      Reply
  2. Anika

    Radfaher-eine besondere Gattung.Wir bleiben einfach mitten auf dem Feldweg stehen, rufen Adgi ran und brüllen „Aber nicht vors Rad“ mit dazu….ich sehe wirklich nicht ein hellsehend und gedankenlesend durch die Weltgeschichte zu trotten.

    Wir mögen die Sonntagsschwarzen nicht-das sind die, die nur Sonntags aus den Löchern kommen und immer ganz in schwarz rum laufen und meinen der Feldweg gehört ihnen und es sei eine Frechheit einen Hund überhaupt zu besitzen.

    Da hilft nur eins: Durchatmen und sich nicht verjagen lassen.

    Liebe Grüße Anika

    Reply
  3. Isabella mit Damon und Cara

    Wir sind auch meistens sehr froh, wenn wir niemanden treffen – wobei es natürlich sehr liebe Ausnahmen gibt 🙂 Aber viel mehr fasziniert mich der Leckerliebaum … davon hätte Cara sicher gerne einen Ableger im Garten!

    Wir wünschen euch viele schöne und freundliche Begegnungen und senden liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    Reply
    1. Profilbild von ShivaWuschlShivaWuschl Post author

      Ableger?? Wie züchtet man denn die? Wir haben nen großen Garten. Das wäre doch echt mal klasse. Hmmmmm… vielleicht, wenn ich Frauli ganz lieb anguck?

      Ich wünsche euch auch viele schöne Begegnungen und viel viel Spaß und Freude bei der Suche nach dem perfekten Leckerliebaum.

      Flauschige Umpfötelung
      Shiva Wuschelmädchen

      Reply

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)