Das kotzende Stofftier…

      2 Kommentare zu Das kotzende Stofftier…

… oder von der Zerstörungswut mancher Vierbeiner.

Ja, es gibt sie tatsächlich. Meinesgleichen, die der puren Zerstörungswut nachgeben und ein Stofftier vernichten. Eigentlich alles, was nicht schnell genug weg ist. Ich finde das sehr schade. Schließlich liebe ich doch meine Stofftiere  und meine anderen Spielsachen so sehr. Da würde ich nie einen Zahn anlegen.

Ja, ich gebe zu, manchmal kau ich auch auf einem rum und wundere mich dann, dass es das Kotzen anfängt. Schnell versuche ich die Bescherung zu beseitigen und zupfe in Windeseile das Innenleben raus, damit Frauli nichts merkt. Aber irgendwie merkt sie es dann halt doch.  Frauli meint dann immer, dass es geschneit hat. Aber das ist ja albern. Es schneit nicht im Zimmer! Das ist nur mein Stofftier, dem schlecht geworden ist. Frauli passt da aber immer sehr auf, dass ich eben nicht das kauen oder zerrupfen anfange. Sie meint, dass ich hinterher ganz traurig bin, wenn eins kaputt geht oder für längere Zeit im OP verschwindet.

Ich kann euch ja mal meine Lieblinge vorstellen. Allen voran natürlich meine eDgars. Die halten alles aus, was ich mit ihnen anstelle und sehen immer schick aus. Ich hatte die auch schon einige Male draußen in der freien Natur dabei und bisher haben sie jedes Abenteuer unbeschadet überstanden. Ein eDgar macht auch einen Ausflug über eine Wachholderheide mit Dornengestrüpp mit ohne hinterher zerfleddert zu sein. Da hatte ich schon ganz andere Kandidaten dabei, die hinterher ganz schön belämmert aus der Wäsche geguckt haben. Ein eDgar lässt sich schütteln, schleudern, drauf wälzen, (ein bisschen) zergeln und viel viel rumtragen.

Zu Weihnachten hab ich einen ganz tollen kleinen Widder geschenkt bekommen. Der kam von Nicole & Moe. Leider leider hat er ein Hörnchen eingebüßt, aber er ist immer noch süß und derzeit befindet er sich im OP. Frauli meint, dass ich ihn bald wieder bekomme.

Meine absoluten Favoriten für unterwegs sind natürlich meine ungezählten Quollis. Ich hab eine ganz stattliche Sammlung und sie begleiten mich sehr gerne auf unseren Ausflügen. Woher ich diese supertollen Quollis habe? Hmmm… mein Lieblingsshop Glückshund hat die erfunden und eine tolle Farbpalette. Ihr könnt also frei auswählen und wild zusammenstellen.

Im Sommerurlaub hab ich einen ganz tollen orangenen Wuschel von Nicole & Moe geschenkt bekommen. Der ist so klasse. Ich darf ihn aber nicht mitnehmen. Frauli meint, dass sie keine Lust hat, 1000 Tannennadeln und Blätter auch noch aus Moeme rauszuzupfen…

Zu unserem 4jährigen Jubiläum hab ich letztes Jahr von Frauli den lieben Tardis geschenkt bekommen. Er hat fantastische Flugeigenschaften und hat mich schon mehrfach aufs Klippeneck begleitet.

Zu Ostern ist Ede eingezogen. Ede ist ein sehr wuscheliger Geselle, der Outdoor liebt und sich gerne mal bei unseren gemeinsamen Streifzügen über verschiedene Hochebenen anschließt.

Dann hab ich noch meinen geliebten Tröte-Esel Egon. Er ist einfach klasse. Schön lang und so lätschig, dass es richtig Spaß macht, ihn rumzuschleudern. Er zog bei einem Tag der offenen Tür ein. Frauli kam nicht an ihm vorbei, weil er so bescheuert grinst.

Mit meinem Pferdle hab ich meinem Frauli gezeigt, dass ich tatsächlich ein Spielzeug einen gesamten Spaziergang durch tragen kann. Sie war begeistert – ich übrigens auch.

Außerdem animiert er mich zu wahren Freudensprüngen… Leider befindet sich Pferdle derzeit im OP, da er einen kleinen Unfall hatte und irgendwie einer seiner Arme getrennte Wege gehen wollte…

Zuletzt wird es  nochmal zergelig. Diese Zergel gehören leider nicht alle mir… Sie waren als Preise für unser Agi-Turnier gedacht und kamen dort fantastisch an. Ich selber durfte mir eins aussuchen und Papaherrli hält sie mir grade alle hin. Meinem Blick könnt ihr entnehmen, dass ich mich eigentlich nicht entscheiden konnte. Wenn ihr auch so ein tolles Zergel wollt, müsst ihr natürlich bei Glückshund fragen.

Zu guter Letzt noch mein tolles Tuggytoy von rudi.liclious. Ich hab es bei einem Gewinnspiel gewonnen und seitdem begleitet es mich meistens ins Training. Frauli meint, dass es dafür wie geschaffen ist. Aber wie man sieht… es war auch schon auf der Heide dabei.

Lasst eure Spielsachen leben, sie lieben ihr Leben genauso wie ihr selbst.

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen (professionelle Spielzeugtesterin)

2 thoughts on “Das kotzende Stofftier…

  1. carowiesauer

    Liebes Wuschelmädchen, ich glaube Frauli hat Recht, auch Geronimo ist hinterher traurig, wenn er mal wieder ein Spieli zerfleddert und ausgenommen hat. Gottseidank verschluckt
    er dabei nichts! Als Jagdhund kann er diesem Trieb selten widerstehen. Es gibt nur einen Spielhund, den er immer, bei uns auf der Alm, herumträgt, mit ihm spazieren geht, ihn sogar bettet usw… wenn der dann doch einmal ein Loch hat, bringt er ihn ganz traurig und sieht mich an und sagt mit seinen Augen: BITTE, mach ihn wieder heil! 😉
    Liebe Grüße caro

    Reply
  2. Claudia

    Liebes Wuschelmädchen, so viele Kuscheltiere. Lady darf das nicht sehen, sie würde der Neid fressen. Denn ich muss ihr jedes Mal solch süße Kuscheltiere wegnehmen, da sie alles immer „töten“ will. Liebe Fotos. LG Claudia

    Reply

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)