Artgerecht oder nicht, ist hier die Frage

Also wenn man jetzt durch die Futterläden läuft, dann könnte man meinen, dass diese ganzen netten Dosen oder  bunten Säcke das perfekte Futter enthalten. Aber mal ehrlich? So ne Astronautennahrung mag doch keiner…

Guckt man aber genauer, dann wird schnell klar, dass es nix sein kann. Ich meine, warum muss ich zusätzlich Vitamine zufügen, wenn sie im frischen Gemüse doch drin sind? Wieso sollte ein Hund, der ja bekanntermaßen ein Verwandter des Wolfs ist, Getreide fressen? Also ich hab ja schon viel gesehen, aber noch nie einen Wolf, der ein Maisfeld abgrast…

Okay, das ist also Quatsch. Aber was frisst denn Hund von heute? Frauli sagt immer: einmal quer durchs Beutetier, dann ist alles dabei. Aber was ist das Beutetier? Sicher nicht die Kuh, die mit zig anderen in einem Stall zusammengepfercht steht. Eher das Reh oder Karnickel. Aber ich kann ja schlecht jagen gehen, deshalb jagt Frauli für mich. Manchmal geht sie direkt zum Biohof und holt dort Lunge oder Muskelfleisch. Das ist dann auch vom Rind, aber das stand sein Leben lang gemeinsam mit seiner Familie auf der Weide. Also seeeehr gesund. Tja, ansonsten kauft sie es eben in gefrorenem Zustand. Wild, Kaninchen, Pferd, Lamm, Pansen und diverse andere Teile wie Innereien und Knochen. Dann stellt sie sich einmal im Monat hin und schnippelt Gemüse und Obst, dass sie dann in verschiedenen Zusammenstellungen püriert und mir mit dem Fleisch zusammen serviert. Wenn sie dann ihre fertigen Mixturen einfriert, bekommen diese lustige Namen wie pürierter Hulk (weil halt Spinat alles grün macht) und pürierter Iron Man (Karotte), als nächstes bekomme ich pürierten Captain America (sie hat Blaubeeren und Himbeeren für uns gekauft). Wenn sie Salat macht, dann wird auch ein Teil in mein Futter verwandelt.

Die Geburtstagstorte

…war zwar nicht 100% perfekt Rohfütterung, aber nahe dran. Frauli hat Hackfleisch mit Käse gemischt und kurz überbacken, damit der Käse alles in Form hält, dann auf einen Teller gegeben und mit Würstchen dekoriert. Ich fand die Idee hinreißend lecker.

Der Test

Also ich finde das lecker und weil wir gerne ausprobieren, haben wir den Test gemacht.  #ichfresseartgerecht heißt die Kampagne, die Lucy von Luciesfutterblog und Fräulein Punkt von 2&4 zusammen unterwegs ins Leben gerufen haben.

Hier mal mein Futtertest:

Es waren Apfelschnitze, rohes Fleisch, Trockenfutter, Gemüsemix

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

Einfach lostipseln... aber bitte lieb sein ;)